Brownie mit weißer Schokolade

Diesen Brownie-Kuchen kann man schön in mundgerechte Stücke zerteilen. Dadurch verliert der Kuchen etwas von seiner Üppigkeit. Ein Klecks Sahne rundet das kleine Kuchenstückchen geschmacklich ab.

Brownie mit weißer Schokolade

Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten

Zutaten

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Butter
  • 3 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 8 g Vanillezucker 8 g = 1 Päckchen
  • 100 g Zucker für den Teig
  • 50 g Pecan-Nüsse alternativ: Walnüsse, Haselnüsse
  • 30 g Zucker zum Karamellisieren
  • 100 g Mehl
  • 70 g Weiße Schokostückchen backfest

Optional

  • 200 ml Schlagsahne

Zubereitung

  1. Vorbereitung:

    - 1 quadratische Springform (20x20 cm)

    - 1 Handrührer oder Küchenmaschine

    - 1 große Schüssel

    - 1 Holzstäbchen

    - 1 kleine Pfanne

    - 1 Wiegemesser

    - 2x Backpapier (vorgeschnitten)

    - Backofen auf 180 °C vorheizen

  2. Schokolade und Butter in einem Wasserbad schmelzen und umrühen bis eine cremige Schokosauce entsteht.

  3. Zucker, Eier, Vanillemark und Vanillezucker in der Schüssel schaumig schlagen.

  4. 20 g Zucker mit einer Prise Salz in einer Pfanne bei hoher Temperatur zum karamellisieren bringen. Wenn der Zucker braun, flüssig und leicht schaumig ist, werden die Pecan-Nüsse darin geschwenkt. Dann auf einem Backpapier auskühlen lassen.

  5. Karamellisierte Pecan-Nüsse mit einem Wiegemesser grob hacken.

  6. Mehl nach und nach in die Schüssel geben und sehr gut verrühren. Anschließend warme Schokosauce unterrühren.

  7. Pecan-Nüsse und weiße Schokostückchen locker unterheben.

  8. Springform mit Backpapier auskleiden, alternativ mit Butter einstreichen und dann mit Mehl oder Semmelbrösel ausschwenken. Flüssigen Teig in die Springform fülllen.

  9. Bei 180 °C mit Ober-Unter-Hitze (nicht Umluft) im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Ebene für 25 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen Backergebnis kontrollieren. Wenn nur noch wenig Teig anklebt, ist der Kuchen fertig.

    Kuchen auskühlen lassen. Sahne schlagen.

    Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.