Apfelkuchen klassisch

Der klassische Apfelkuchen ist die beste Wahl, wenn man nicht viel Zeit hat. Die Erstellung ist sehr einfach und geschmacklich ist er fantastisch. Ein Kuchen, der zu jeder Zeit schmeckt.

Apfelkuchen klassisch

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde

Zutaten

  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 8 g Vanillezucker 8 g = 1 Päckchen
  • 150 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 5 g Backpulver 16 g = 1 Päckchen
  • 3 Äpfel

Topping

  • Pudderzucker

Zubereitung

  1. Vorbereitung:

    - 1 Springform

    - 1 Handrührer oder Küchenmaschine

    - 1 große Schüssel

    - Backofen auf 200 °C vorheizen

  2. Zucker, Vanillezucker und Eier in eine große Schüssel geben und schaumig schlagen.
  3. Zimmerwarme Butter dazugeben und cremig rühren.
  4. Backpulver mit dem Mehl vermischen, um eine gleichmäßige Verteilung des Backpulvers zu erreichen, dann in den Teig gut unterrühren.

  5. Backform mit Butter einstreichen und dann mit Mehl oder Semmelbrösel ausschwenken, damit der Kuchen nicht an der Form festbackt. Teig in der Backform gleichmäßig verteilen.

  6. Äpfel abschälen, entkernen und 1/8teln. Die Apfelstücke hinten mit einer Gabel einritzen, dann von außen nach innen ringförmig und dicht auf den Teig legen.

  7. Bei 200 °C mit Ober-Unter-Hitze im Backofen auf der mittleren Ebene für 30-40 Minuten backen. Nach 20 Minuten Backergebnis kontrollieren. Wenn der Kuchen goldbraun ist, ist er fertig.

  8. Kuchen auskühlen lassen und aus der Backform herauslösen, dann noch mit Pudderzucker bestreuen.

    Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.