Blaubeerkuchen mit Schokostreusel

Ein Blaubeerkuchen, der zur seiner Fruchtnote noch einen Hauch Schokolade hinzufügt. Klasse zum Frühstück oder als Mitbringsel für bspw. ein Grillfest oder Party.

Blaubeerkuchen mit Schokostreusel

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten

Zutaten

  • 200 g Blaubeeren frisch
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 8 g Vanillezucker 8 g = 1 Päckchen
  • 150 g Butter flüssig
  • 150 g Joghurt Weihenstefan
  • 1 Vanilleschote optional
  • 250 g Mehl
  • 15 g Weinstein-Backpulver 15 g = 1 Päckchen
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Schokostreusel weiß oder braun

Topping

  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Vorbereitung:

    - 1 Kastenbackform

    - 1 Handrührer oder Küchenmaschine

    - 1 große Schüssel

    - 1 Holzstäbchen

    - Backofen auf 170 °C vorheizen

  2. Blaubeeren in einem tiefen Teller mit 1 EL Mehl und einem 1 EL Zucker vermengen. Dadurch sinken die Blaubeeren beim Backen nicht ab.
  3. Vanilleschote mit Messer aufschneiden, Vanillemark mit Löffel herausschaben.

  4. Eier, Zucker, Vanillezucker und Vanillemark in der Schüssel schaumig schlagen. Dann die flüssige Butter unterrühren und zuletzt den Joghurt.

  5. Anschließend Mehl, Backpulver und Salz hinzugeben und gut verrühren.

  6. Schokostreusel in den Teig unterrühren, dann vorsichtig die Blaubeeren.

  7. Teig in einer Kastenform gleichmäßig verteilen. Silikonformen können direkt verwendet werden, normale Backformen vorher mit Butter einstreichen und dann mit Mehl oder Semmelbrösel ausschwenken, damit der Kuchen nicht an der Form festbackt.
  8. Bei 170 °C mit Umluft im Backofen auf der mittleren Ebene für 50-60 Minuten backen. Nach 45 Minuten mit einem Holzstäbchen Backergebnis kontrollieren. Wenn kein Teig mehr flüssig anklebt, ist der Kuchen fertig.

    Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.